Als Profi für die Vermietung von Veranstaltungstechnik und Dienstleistungen im technischen Eventbereich sehen wir Tag für Tag, welche Events unsere Kunden aus dem privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich planen und realisieren. Die Expertise und Erfahrung, die wir über die Jahre gesammelt hat, möchten wir an dieser Stelle in Form von praktischen Veranstaltungstipps weitergeben. Denn uns liegt viel daran, dass Ihre Veranstaltung eine echte Erfolgsstory wird. Wir wissen, wie viel Herzblut Veranstalter in ihr Event stecken, ganz egal, ob es eine kleine Party oder ein großes Fest ist. Daher möchten wir Sie vor Enttäuschungen bewahren und Fehler, die häufig gemacht werden, von vornherein verhindern. Acht Veranstaltungstipps haben wir für Sie zusammengestellt. Die ersten vier davon lesen Sie hier, die anderen im nächsten Artikel. Viel Spaß bei der Planung Ihres rauschenden Events!

1. Der Termin

Jedes Event bedarf der Planung. Das eine mehr, das andere weniger. Doch es spielt keine Rolle, ob Sie einen Abschlussball, ein Konzert oder ein Jubiläum planen: Der Termin muss überlegt und möglichst lange im Voraus gewählt werden. Die Frage nach dem WANN ist eine der schwierigsten und wichtigsten Entscheidung rund um die Eventplanung. Nicht ohne Grund ist Sie daher in der Liste unserer Veranstaltungstipps ganz oben zu finden. Feiern brauchen keine Konkurrenz. Deshalb sollten Sie immer ganz genau prüfen, ob zum anvisierten Zeitpunkt schon etwas anderes geplant ist. Die Fete eines Freundes? Das Fest in der Stadt? Das Oktoberfest? Der Tanz in den Mai? Das Sportfest, welches das größte in der Region ist? Dann wählen Sie eventuell einen anderen Zeitpunkt. Zudem ist wichtig, ob Sie Ihr Fest im Sommer oder Winter, am Wochenende oder unter der Woche steigen lassen. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Wägen Sie diese gut ab!

2. Die Einladung

Die Gäste zu informieren ist ebenfalls wichtiger Bestandteil der Eventplanung und darf in den Veranstaltungstipps nicht fehlen. Wie Sie dies gestalten, hängt von der Veranstaltung ab, die Sie planen. Ein stilvolles Event braucht eine ebensolche Einladung. Das Gleiche gilt für die Privatfeier, wenn es sich um einen Geburtstag oder Hochzeit oder jedes andere hochwertige Event handelt. Wenn Sie eine Party unter Freunden krachen lassen möchten, greifen möglicherweise auch andere methoden. Zum Beispiel über die Social Media-Kanäle. Facebook, Twitter, instagram etc. bieten Ihnen hier reichlich Möglichkeiten. Für öffentliche Veranstaltungen ist das ideal, für Privatpartys sind WhatsApp-Gruppen wohl besser.

3. Die Behörden

Für die Privatparty ist die Information der Behörden meist nicht nötig. Lärm ist allerdings ein wichtiger Faktor. Wer den Gang zur Kommune antritt und sich beraten lässt, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Auch professionelle Veranstaltungsplaner geben wertvolle Partytipps zu Sicherheit und Recht. Grundsätzlich kommt es auf Größe und Location des Festes an, ob Sie die Behörden informieren müssen oder gewisse Genehmigungen brauchen. Bei öffentlichen Veranstaltungen ist der Gang zur Behörde Pflicht. Brandschutz, Rettungspersonal und Notausgänge sind Fragen, die hier besprochen werden müssen. Bei privaten Grundstücken kommt es auf den Lärm und die Nähe zu den Nachbarn an. Hier einer unserer wichtigsten Veranstaltungstipps: Klären Sie die Feier wie die kleine Gartenparty mit 30 Leuten vorher mit den Nachbarn ab oder laden Sie die am besten gleich ein. Dann gibt es hinterher keine Probleme und die Nachbarschaft wird vielleicht noch besser!

4. Die Stimmung

Die Stimmung und wie man sie erzielt, gehört natürlich zu den wichtigsten Veranstaltungstipps. Musik macht eine Veranstaltung stimmungsvoll. Daher sollten Sie sich dafür auch wirklich professionelle Unterstützung an Bord holen. Natürlich können Sie eine winzige Bluetooth-Box mit dem Handy koppeln und so Musik abspielen. Aber die halbherzige Musikgestaltung für eine Veranstaltung würden Sie bereuen. Suchen Sie sich daher jemanden, der sich damit richtig gut auskennt. Und suchen Sie ihn rechtzeitig. Denn professionelle DJs sind begehrt. Vielleicht haben Sie ja auch im Bekanntenkreis jemanden, der sich mit Musik auskennt. Wenn ein Gutschein hilft, ihn zu überreden, tun Sie es! Einer unserer wichtigsten Veranstaltungstipps: Der DJ ist da um Musik zu machen und soll nicht selber mitfeiern. Also wählen Sie ihn mit bedacht.

Nächsten Monat kommen die 4 ergänzenden Veranstaltungstipps.

2 Kommentare

  1. Jo

    Für unser Firmenjubiläum bin ich mit im Orga-Team. Wir hatten gerade die Diskussion, ob es lohnt, eine Live-Band zu engagieren. Danke für die Bestätigung, dass man bei einem Firmenevent nicht an der Musik sparen sollte. Ich denke auch, dass man damit schon die halbe Miete hat.

    Antworten
  2. Nina Gabert

    Hallo! Wir planen als Faschingsverein ein größere Feier – mit ca. 100 Leuten. Wir müssen relativ kurzfristig von der Location bis zur Veranstaltungstechnik noch alles organisieren. Daher danke für die Hilfestellung durch diese Tipps. ich wusste übrigens gar nicht, dass man bei der Kommune vorher abklären kann, wie man es mit der Lautstärke handhaben sollte. VG, Nina

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.